Areal West - Große Elbstraße, Hamburg

Areal West - Große Elbstraße, Hamburg


ca. 27.000 m²
ca. 50.000.000 €
Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA)
A24 Landschaft, Berlin
weitersagen: 

So wie es in einem Fluss verschiedene Wasserschichten in Bewegung gibt, lagern sich in diesem Entwurf Gebäudeteile aneinander, überdecken, verformen und verschieben sich. Der Fluss als Leitmotiv ist das verbindende Gestaltungsprinzip des Ensembles, hier treffen sich verschiedene Strömungsschichten, die doch zu einer Fließbewegung gehören.
Im städtebaulichen Kontext bestehen diese Strömungen in der Großen Elbstraße, nahe der Einmündung in die Kaistraße, der alten Schelllfischbahn und der Elbe. Die hohen Zwillingstürme und der kleine Hafenbahnhof bestimmen die Fließbewegung genauso wie die Lage zwischen Geesthang und Eibpromenade.
Der ursprunglich industrielle Charakter des Gebietes soll ablesbar bleiben. Die Perlenkettensequenz der Hafenrandbebauung aus abwechselnd langen, horizontalen Gebäuden und vereinzelten vertikalen Akzenten, erfordert ein verbindendes Element. Ebenso braucht der besondere Standort am Ende der Großen Elbstraße eine adäquate Formulierung mit einem abschließenden Höhepunkt der Baureihe. Mitten in diesem Spannungsfeld entsteht das neue Areal West, eine Mischnutzung aus Wohnen, Freizeit und Gewerbe.
Der Lückenschluss in der ersten Reihe, entlang der Uferpromenade wird durch die Bauten des Hotels im westlichen und eines Apartmenthauses im östlichen Bereich erreicht. Die Höhenentwicklung der Uferbebauung bezieht sich auf die gemeinsame Traufhöhe des direkt angrenzenden Maschinenhauses und des Kaispeicherhauses (als nächstem westlichen, horizontalen Baustein in der Perlenkette) und fügt sich harmonisch in das wasserseitige Stadtpanorama ein. An der flussabgewandten Seite folgen die Fassaden dem Straßenverlauf, im Fall des Hotels bilden die zurückspringenden unteren Geschosse einen großzügigen, überdachten Vorplatz. Die Geschosse des Apartmenthauses führen das Spiel von Vor- und Rücksprüngen fort und generieren so zur Elbseite orientierte, private Terassen.