Gemeindehaus, Quickborn

Gemeindehaus, Quickborn


Ev.-Luth. Kirchengemeinde Quickborn
Finner Keiner Architekten
Rabe Landschaften
1000 m²
4000 m²
weitersagen: 

Der stadtplanerische Entwurf erfasst die drei Teilbereiche - das Gemeindehaus, die Wohnbebauung und die Pastorate - in einem Gesamtkonzept. Wohngebäude und Pastorate orientieren sich in Maßstäblichkeit, Gebäudeform und Materialität an der ortstypischen Bebauung und fügen sich in die vorhandenen Stadtstruktur ein. Sie stärken und formen diese, bilden Raumkanten und Straßenräume. Das Gemeindehaus fügt sich durch seine Materialität und Gestalt in den Kontext ein. Ruhig, jedoch selbstbewusst liegt es als flacher Baukörper in respektvollem Abstand nördlich der Marienkirche. Durch seine Form "lehnt" es sich Richtung Kirche, tritt mit ihr in den Dialog und spannt vor den beiden Gebäuden einen gemeinsamen Raum auf. Die historische Kirche mit ihren Außenbereichen bleibt als eigenständige gut sichtbare Anlage bestehen.